reflections

Neue Punkte...

Also, ich habe beschlossen das ich den Büchern keine Schulnoten mehr geben werde. Ich dachte daran eher Punkte zu geben von 1-10, wo 1 sehr schlecht ist und 10 sehr gut. Es gibt einfach zu viele Bücher, die ich gleich benotet habe aber nicht als gleich gut empfinde denen aber keine andere Note geben möchte. Da hat man mit den Punkten bis 10 einfach mehr Möglichkeiten. Ich hoffe es ist trotzdem abzuschätzen, wie ich ein Buch finde. Mal sehen, ob ich es so machen werde, ich probiere es aus. ^^

Hier gleich mein nächstes Buch:

Autor/in:

LISA JACKSON (geb. in, ich denke mal USA)

"Bitter sollst du büßen"

Beschreibung:

>>Ich weiß, was du getan hast. Und du kommst nicht ungeschoren davon. Du wirst für deine Sünden bezahlen.<<

Leise spricht die Stimme auf dem Anrufbeantworter ihre Nachricht - doch umso bedrohlicher ist ihre Botschaft. Radiopsychologin Samantha Leeds hat einen gefährlichen Verehrer. Schon bald wird klar, dass eine Verbindung besteht zwischen den Drohungen, die die Psychologin erhält, und der unheimlichen Mordserie, die New Orleans erschüttert. Kann Samantha dem finsteren Racheengel entkommen, der ihre dunkelsten Geheimnisse zu kennen scheint? Schutz bietet ihr ein ebenso attraktiver wie mysteriöser Nachbar. Doch darf sie ihm wirklich trauen?

Kritik/Kommentare:

"Dieser Roman wird Sie all ihre Fingernägel kosten." (Romantic Times Magazine)

Punkte: 6

Wie fand ich das Buch:

Also, hier weiß ich überhaupt nicht, wo ich anfangen soll. Mir schwirrt so vieles durch den Kopf, ich kann das alles gar nicht zusammen fassen, glaube ich.

Dies ist mein 2.Thriller von Lisa Jackson. Zuvor habe ich auch einen Thriller von ihr gelesen "Ewig sollst du schlafen", deshalb kann man auch beide Bücher gut vergleichen.

Also, alles in allem ist es nicht so düster und dunkel wie der andere Thriller. In "Ewig sollst du schlafen" fängt es wirklich sehr gruselig an und zieht sich auch so weiter. Da blieb mir wirklich fast das Herz stehen, der Gedanke lebendig begraben zu werden. Durch und durch war dieser Thriller gruselig und spannend und hat mir angst gemacht.
Bei "Bitter sollst du büßen" war es nicht ganz so. Es fing zwar auch spannend an, aber ich habe mir nicht all meine Fingernägel abgebissen.

Dafür hat es aber geknistert und geprickelt. Das mag ich an dieser Autorin sehr, wie sie das alles beschreibt.
Das Liebesleben der Radiopsychologin Samantha hat mich sehr interessiert und es war wirklich sehr interessant zu sehen, wie sich das entwickelt mit Mister X (wird nicht verraten ^^).

Von Kapitel zu Kapitel wurde es immer klarer, man konnte mitraten und irgendwann eins und eins zusammen zählen. War sehr spannend.
Am Ende wurde es rasant und da habe ich so richtig mitgefiebert.

Aber dennoch halt ein.. typisch amerikanischer Thriller. Das Ende hat mir auch nicht so gut gefallen.
Und dann.. was mich am meisten geärgert hat.. bittte alle wegschauen, die das Buch vielleich nocht lesen möchten...

SPOILER!!!!!!




Die Leiche wird nicht gefunden? Das fand ich sehr unbefriedigend! Und ich hätte mir zum Abschluss eher noch was harmonisches mit Samantha und Ty gewünscht, statt mit diesen Polizisten. Aber es gibt scheinbar noch eine Art zweiten Teil von diesem Buch, wo diese zwei Detectives wieder auftauchen, nur ein anderer Fall.



SPOILER ENDE!!!!!!





Na ja, trotz allem würde ich mir sehr noch einen Thriller von Lisa Jackson wünschen.

15.11.06 20:52

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung